Krankenpflegeverein Rohr

Der Krankenpflegeverein der Evang. Kirchengemeinde Stuttgart-Rohr fördert die Arbeit der  Diakoniestation.
Für kranke und hilfebedürftige ältere Menschen hält diese ein umfassendes Paket von Hilfsangeboten bereit.
Wir finanzieren Leistungen im Rahmen von “Diakonie-Plus“, also notwendige Hilfsdienste der Pflegekräfte, die von der Pflegeversicherung nicht abgedeckt sind.
Außerdem finanzieren wir der Pflegegruppe Rohr/Dürrlewang Diensträume und Parkmöglichkeiten in der Reinbeckstr. 10; Tel. 6 74 83 42.
Für uns ist dieser wohnortnahe Stützpunkt der Diakonie ein wichtiger Baustein in einem qualitativ überzeugenden Pflegekonzept. 
Der Jahresbeitrag im Krankenpflegeverein S-Rohr beträgt 20,45 €.

Spenden über den Jahresbeitrag hinaus sind herzlich willkommen. Mitgliedsbeiträge und Spenden sind steuerbegünstigt.

Bitte überweisen Sie auf das Konto Nr. 2 908 007 bei der BW-Bank Stuttgart (BLZ 600 501 01),

IBAN DE 33 6005 0101 0002 9080 07, BIC SOLADEST600

Bei einer Spende bis 100,00 € gilt die Kopie Ihres Überweisungsvordruckes gegenüber dem Finanzamt als Spendenbescheinigung; ab 100,00 € erhalten Sie eine Spendenbescheinigung.

Über neue Mitglieder freuen wir uns sehr. Bitte vermerken Sie auf dem Überweisungsformular den Zusatz “Neumitglied“.

Eine Bitte noch: Vermerken Sie auf dem Überweisungsträger bei “Auftraggeber“ bitte Name sowie Straße.

Kontakt:
Margarete Reess, Stollstraße 3, 70565 Stuttgart-Rohr Tel. 74 26 36;
Rechnerin des Krankenpflegevereins
Pfarrbüro Rohr, Tel. 74 28 65

 

 

 

Krankenpflegeverein Dürrlewang

Sollen die Kirchengemeinden sich um Kranke kümmern?

Wenn Sie das für selbstverständlich halten, sollten auch Sie sich das Formular  herunterladen, um Mitglied des Krankenpflegevereins zu werden. Denn nach Gustav Werner "hat, was nicht zur Tat wird, keinen Wert". Die Pflegekräfte der Diakoniestationen brauchen dringend Ihre Unterstützung. Wenn die Kranken- und Altenpflege sich nicht auf das von der Pflegeversicherung in Minuten vorgegebene Schema beschränken soll, sind Zuschüsse notwendig. Die Kranken und Senioren bedürfen der Zuwendung durch Gespräche, Handreichungen und sonstige Hilfen, die die Pflegeversicherung nicht bezahlt.

Sie geben der nicht einfachen Arbeit in der Altenpflege Rückhalt und Verständnis, indem Sie durch Ihre Spende den Zeitdruck mildern und mehr Raum für Menschlichkeit schaffen. Bitte überweisen Sie Euro 20,- (oder mehr) auf das Konto des Krankenpflegevereins unter Angabe Ihres Namens und Ihrer Adresse.

Konto-Nr. 2 031 754, bei der BW-Bank Stuttgart (BLZ 600 501 01),

IBAN DE 79 6005 0101 0002 0317 54, BIC SOLADEST600

Sie können sich auch direkt an den Krankenpflegeverein wenden. In jedem Fall: Herzlichen Dank!

Kontakt: Simone Hungerbühler, Helblingstr. 4,

70565 Stuttgart, Telefon: 0711 / 745 10 42

E-Mail an Kirchenpflege

Spende der Krankenpflegevereine

Juni 2013

Die Krankenpflegevereine unserer Kirchengemeinde konnten der Diakoniestation Stuttgart-Filder ein neues Fahrzeug für den ambulanten Pflegedienst im Wert von 9.000,00 € finanzieren. Pflegedienstleiterin Rita Hofmann freute sich darüber, dass damit ein altes Auto mit über 100.000 Kilometern ausgetauscht werden kann. „Mit einem neuen Wagen haben wir weniger Stress, denn die älteren Autos fallen häufiger wegen Reparaturen aus“, sagte sie.

Das Bild zeigt Kirchengemeinderätin Friedlinde Reess, Pfarrer Rumpf, Frau Hofmann und Geschäftsführer Harry Schmidt bei der Überreichung des neuen Ford Ka.

Herr Schmidt wies darauf hin, dass durch die finanzielle Förderung der Krankenpflegevereine die Pflegequalität der Diakonie gesichert wird. Besonders wichtig sei, dass die Krankenpflegevereine auch Kosten für„Diakonie-Plus“-Leistungen übernehmen. Das ermögliche kleinere, notwendige Hilfen im Alltag, die aber von der Pflegeversicherung nicht abgedeckt sind.

Wir danken herzlich allen, die unsere Krankenpflegevereine mit Beiträgen und Spenden unterstützen.

Thomas Rumpf